Tintenflecken aus Kleidung und Möbelstücken entfernen

Tintenflecken sind nicht nur Eltern von Schulkindern ein Begriff. Tintenflecken entstehen sehr schnell, lassen sich aber nicht immer genauso schnell entfernen. Es kommt immer darauf an, wie alt der Tintenfleck schon ist und vor allem auch, auf welchem Material er sich befindet.
Zwar ist es meist Kinderbekleidung, die von einem dicken Tintenfleck verschönert wird, aber so manches Mal trifft es leider auch den Teppichboden oder Möbelstücke. Egal, wo auch immer sich so ein Tintenklecks befindet, er muss weg und das schnell und ohne das Material zu schädigen.

Entfernen von Tintenflecken aus der Kleidung

Solange der Tintenfleck noch frisch, möglichst sogar noch feucht ist, hat man die besten Chancen den Fleck erfolgreich zu bekämpfen.
Je nach Stoff der Kleidung muss unbedingt auf die Verträglichkeit geachtet werden. Es macht ja keinen Sinn, den Tintenfleck zu entfernen und dafür aber ein Loch in der Kleidung zu haben. Genauso verhält es sich auch bei der Farbe des Stoffes. Wer ein Mittel gegen Tintenflecke anwendet, sollte bei bestimmten Entfernern immer erst das Kleidungsstück an einer unauffälligen Stelle darauf prüfen, ob es farbecht ist.

Gute Hausmittel zur Tintenfleck Entfernung sind beispielsweise:

  • Salz
  • Milch
  • Zitronensaft
  • Tintenkiller
  • Nagellackentferner
  • Essigessenz

Kleine Spritzer oder Flecken können gut und einfach mit einem Tintenkiller wieder entfernt werden.
Ist der Tintenfleck noch frisch, hilft es meist, immer wieder Salz auf den Fleck zu streuen und es dann unter fließend kaltem Wasser abzuspülen. Das muss unter Umständen einige Male wiederholt werden.Wirkungsvoll bei frischen Flecken ist es aber auch, den Fleck in Milch einzuweichen und in dann quasi mit einem Bügeleisen rauszubügeln. Dies geht auch bei Tintenflecken auf dem Teppichboden.
Gibt man Zitronensaft auf den Tintenfleck und streut darauf auch noch Natron, so löst sich der Tintenfleck schnell ins Nichts auf. Das Textil dann einfach normal durchwaschen, meist ist der Tintenfleck dann verschwunden.
Sehr gute Wirkung zeigt Essigessenz bei der Entfernung von Tintenflecken jeglicher Art.
Ein Tintenfleck in Wollbekleidung kann mit Buttermilch entfernt werden. Wenn man zufällig gerade weiße Bohne kocht, ist das wirklich ein Glücksfall. Denn mit dem Kochwasser kann man Tintenflecken aus Kleidung entfernen. Einfach das Kleidungsstück darin einweichen und anschließend wie gewohnt waschen.
Zwar kann auch Nagellackentferner benutzt werden, dabei ist aber Vorsicht geboten. Denn Nagellack ist sehr wirkungsvoll aber auch eher schlecht zu den Stoffen und Farben.

Tintenflecke auf Möbelstücken

Schnell ist es passiert, der Tintenfüller oder auch die Druckerpatrone wurde ungünstig geschüttelt und schon verteilen sich die Tintenflecken frech auf allen möglichen Möbelstücken inklusive Teppich und Tapete. Nun ist guter Rat wirklich teuer. Aber aussichtslos ist es nicht, denn auch bei der Entfernung dieser Flecken gibt es wirkungsvolle Hilfe.
Frische Tintenflecke auf dem Teppich werden einfach mit Milch betupft. Anschließend legt man ein Küchentuch auf den Teppich und bügelt vorsichtig den Fleck heraus.
Für Holz, Teppich aber auch Tapete ist Essigessenz absolut empfehlenswert. Sie ist einfach aufzutragen und zudem sehr wirkungsvoll.
Nagellackentferner kann zum Einsatz kommen, wenn Holzmöbel mit Tinte bekleckst sind. Aber vorsichtig beim Reiben sein, denn sonst nimmt das Material Schaden.
Natürlich kann auch bei Tintenflecken auf der Tapete ein Tintenkiller sehr gut helfen sofern die Flecken nicht zu groß sind.
Haarspray ist ein gutes Mittel, um Tintenflecken aus Teppichen oder auch aus Bekleidung zu bekommen. Einfach kräftig aufsprühen, einwirken lassen und wie gewohnt waschen oder beim Teppich eben rauswischen.

Fleckentferner aus dem Handel

Natürlich gibt es nicht nur Hausmittel gegen Tintenflecke. Im Handel werden speziellen Tintenfleckentferner angeboten. Wenn Hausmittel nicht helfen, kann man diese ruhig versuchen.
Ein Tintenfleck kann aber auch einfach mit Waschmittel bearbeitet werden. Dazu wird das Waschmittel richtig in den Fleck eingerieben oder eingebürstet. Anschließend das Kleidungsstück wie immer waschen und dem Waschmittel Fleckensalz zusetzen.
Auch Entfärber kann sehr gut helfen, allerdings kann dieser nur bei weißen Textilien empfohlen werden. Gallseife auf den Fleck gerubbelt hilft ebenfalls oft.
Mann muss leider sagen, es gibt unzählige Mittel gegen Tintenflecke aber nicht jeder lässt sich entfernen. Die besten Chancen hat man, je frischer der Fleck noch ist. Ist er erst mal alt und eingetrocknet hilft kaum ein Produkt, weder Hausmittel noch Chemie. Daher also nicht zögern und sofort etwas gegen diese hässlichen Flecken unternehmen.

Auch ist nicht zu vergessen, dass es sehr wichtig ist, immer das Material vor einer Behandlung zu prüfen. Die Prüfung betrifft die Farbechtheit und den Stoff. Einige Mittel, wie Nagellackentferner oder Entfärber.