Immer wieder möchten wir unsere Wohnräume umgestalten. Dabei verrücken wir auch hin und wieder Möbelstücke. Bei dieser Gelegenheit fällt uns dann auf, dass unsere Möbel auf dem Teppich böse Druckstellen hinterlassen haben. Wer jetzt darauf wartet, dass sich diese Druckstellen von selbst wieder aufrichten, der wartet vergebens. Allerdings sind diese Druckstellen einfach hässlich und fallen jedem sofort ins Auge. Nun geht es darum, diese Druckstellen zu beseitigen

Es gibt allerdings einige Möglichkeiten, diese Druckstellen im Teppich zu entfernen, diese sind:

  • Druckstellen mit Hilfe eines Dampfbügeleisens beseitigen,
  • Druckstellen mit Hilfe eines Dampfreinigers entfernen,
  • Druckstellen mit Hilfe von Einwürfeln loswerden,
  • leichte Druckstellen mit einer Bürste weg bürsten.

Druckstellen mit einem Bügeleisen beseitigen

Um größere Druckstellen im Teppich mit einem normalen Bügeleisen zu entfernen, benötigt man ein feuchtes Tuch, welches man auf die Druckstelle legt. Mit einem Bügeleisen wird nun über die Druckstellen gebügelt. Zwischendurch wird über die Teppichfasern mit einer Bürste gebürstet, bis die Fasern sich wieder aufgerichtet haben. Wichtig ist hierbei, dass die Fasern gegen die Richtung gebürstet werden, in die sie fallen.

Der Einsatz eines Dampfreinigers

Beim Einsatz eines Dampfreinigers oder Dampfbügeleisens kann der feuchte Lappen entfallen. Für diese Variante benötigt man ein trockenes Tuch, dieses wird auf die Druckstellen im Teppich gelegt, mit feuchtem Dampf gleitet man nun über die Druckstelle. Je mehr Dampf entsteht, umso leichter können die Druckstellen beseitigt werden. Der Nachteil bei dieser Vorgehensweise ist allerdings der, dass bei der Behandlung mit Wasserdampf auf älteren Teppichen, die behandelte Stelle heller wird, als der Rest des Teppichs. Allerdings sind die Druckstellen aber auch weg.

Eiswürfel als Alternative verwenden

Sollten die oben bezeichneten Anwendungen keinen Erfolg zeigen, wäre es eine Alternative, auf die Druckstellen einen oder mehrere Eiswürfel zu legen. Je nach Stärke der Druckstellen können die Eiswürfel öfters ausgetauscht werden. Durch das kalte Wasser richten sich die Fasern wieder auf. Danach einfach über die Druckstellen bürsten und die Druckstellen entfernen.

Sollte es sich bei den Druckstellen um leichte Druckstellen im Teppich handeln, die dadurch entstehen können, dass etwas nur für kurze Zeit hier abgestellt wird, so kann gegen diese Druckstellen ganz einfach mit einer Bürste vorgegangen werden. Hierzu wird der Teppich entgegen der Richtung in der die Fasern fallen gebürstet, bis die Druckstellen verschwunden sind.

So können diese Druckstellen relativ schnell und günstig entfernt werden, ohne dass dafür Chemikalien eingesetzt werden müssen, die letztendlich unserem Teppich nur schaden und dazu noch recht teuer sind.