Nun ist der Unmut groß, denn Kerzenwachs auf einem Teppich sieht nicht nur nicht schön aus, sondern kann durchaus zu einem kleinen Dorn im Auge werden. Sehr wichtig ist in diesem Fall, dass absolute Ruhe bewahrt wird. Es hilft in der Regel niemandem, wenn nun sofort reagiert wird. Der Versuch, das Kerzenwachs umgehend aus dem Teppich zu entfernen, ist in der Tat keine gute Idee. Am besten und einfachsten ist es, wenn das Wachs in aller Ruhe trocknen, also hart werden kann. Dann ist die Entfernung des Wachses in der Regel am einfachsten. Wichtig ist es, im Vorfeld zu wissen, dass mit einem Teppichboden gut umgegangen wird. Keine Faser des Teppichs sollte beschädigt werden, denn das hinterlässt dann Spuren auf dem Teppich für immer.

Wenn das Wachs richtig trocken ist, wird es hart. Dann lässt sich das Wachs in der Regel am einfachsten entfernen. Zur guten Entfernung von Wachsflecken auf dem Teppichboden werden nur ein paar Utensilien benötigt. Dazu gehören ein Bügeleisen, Handtücher, Baumwolltücher und Kühlakkus. Auch der Staubsauger kann in der Nähe platziert sein. Kerzenwachs kann mit Wärme schnell und einfach entfernt werden. Auch hier ist sehr wichtig, dass in aller Ruhe und Sorgfalt gearbeitet wird. Die umliegenden Fasern des Teppichs um den Wachsfleck herum werden mit Wasser behandelt. Das geht einfach mit einer Sprühflasche, in welcher Wasser enthalten ist. Das Wasser aus der Sprühflasche wird einfach in die Gegend um den Wachsflecken aufgesprüht. Fühlt sich der Teppich relativ feucht an, so kann mit einem Baumwolltuch oder einem Küchenhandtuch der Wachsfleck bedeckt werden. Das Bügeleisen wird auf eine mittlere Temperatur eingestellt und auf das Tuch gelegt. Mit dem Bügeleisen wird der Wachsfleck im wahrsten Sinne des Wortes einfach weggebügelt. Das Handtuch wird selbstverständlich gedreht, sodass immer ein wachsfreies Stück Handtuch auf dem Wachsfleck liegt. Nach nur kurzer Zeit ist der Wachsfleck entfernt. Sollten noch kleine Reste auf dem Teppich sein, so können diese einfach mit dem Staubsauger entfernt, also weggesaugt werden.

Eine andere Art des Entfernens eines Wachsfleckens auf dem Teppich ist das Entfernen des Fleckens mit Kälte. Es wird hierfür einfach ein Kühlakku auf die entsprechende Stelle des Teppichs gelegt. Das Wachs fängt nach kurzer Zeit an zu bröckeln und löst sich somit von dem Teppichboden. Die losen Stücke des Wachses können dann einfach vom Teppich aufgehoben werden.

Beide Methoden sind eine gute Technik, um Wachsflecken zu entfernen. Wichtig bei beiden Methoden ist jedoch, dass man Ruhe bewahrt und diese Arbeiten in aller Ruhe erledigt, denn so kann der Wachsfleck gut und sicher entfernt werden. Bei einem geklebten Teppich empfehlen sich diese beiden Varianten in der Tat. Ist der Wachsfleck allerdings nur in einem Läufer oder einem kleinen und beweglichen Teppich, so kann dieser einfach in eine Reinigung gegeben werden. Die Reinigungskräfte sind in der Regel perfekt im Entfernen von solchen Flecken. Beim Abholen des Läufers oder beweglichen Teppichs werden die Besitzer feststellen können, dass das Wachs restlos entfernt worden ist.